Kopenhagen – wo Glück und Design zuhause sind

Beim Blick in den World Happiness Report, der jährlich die Zufriedenheit der Einwohner von rund 140 Ländern vergleicht, liegen die skandinavische Staaten immer ganz vorn und Dänemark hat 2016 den ersten Platz belegt. Ein guter Grund für einen Städtetrip nach Kopenhagen, mit über 550.000 Einwohnern die Hauptstadt und wichtigste Metropole des kleinen Landes. Die Anreise mit dem Flugzeug geht schnell und Direktflüge aus Deutschland (zum Beispiel mit SAS) sind bei frühzeitiger Buchung günstig. Vor Ort kann man dann Kopenhagen zu Fuß erkunden – bei der übersichtlichen Stadt ist das für einigermaßen sportliche Besucher kein Problem. Oder man gönnt sich an den Automaten im Flughafen gleich den City Pass für 3 oder 7 Tage, mit dem Busse und Metro in der Innenstadt bis zum Flughafen genutzt werden können. Eine Fahrradtour empfiehlt sich bei schönem Wetter in der Fahrrad-Hauptstadt von selbst, die ausgewiesenen Fahrrad-Wege machen das Radeln zum Genuss.

IMG_20171002_152111_small

Panoramabild vom Nyhavn

In der Innenstadt sind die Schlösser Amalienburg und Christiansborg, die weltberühmte kleine Meerjungfrau und das Trendviertel rund um Nyhaven einen Besuch wert. Von dort kann man auch eine Schiffsfahrt in den Kanälen der Innenstadt buchen, die knapp einstündige Fahrt mit den Booten der Netto-Linie sind ein günstiger Geheimtipp. Kunst und Design sind überall in Kopenhagen zu finden und machen den quirligen und interessanten Charakter der Stadt aus. Die Carlsberg Clyptothek oder das Nationalmuseum sind gute Ziele für Kunstliebhaber oder bei einem Regentag.

dav

Wachwechsel im Schloß Amalienburg

Kulinarisch sind die hippen Restaurants im Meatpacking District  zu empfehlen. Die Bandbreite reicht dort von vegetarisch und hochkarätigen Burgern bis zur einheimischen Küche: Zum Beispiel bei Tommis Burger Joint, Warpigs Brewpub oder Weedofood. Das traditionelle Mittagessen in Dänemark ist das Smørrebrød, das man in vielen Locations während des Stadtbummels genießen kann. Die dänische Spezialität sollte man auf jeden Fall testen: Schwarzbrotscheiben mit salziger Butter bestrichen und üppig mit verschiedenen Zutaten belegt – ein herzhafter Genuß.

Auch wenn Kopenhagen ein nicht ganz günstiges Pflaster für ausländische Gäste ist, sehenswert und spannend ist die Haupstadt des Glücks auf alle Fälle. Und das Wetter bietet oft strahlenden Sonnenschein und ist weit besser als sein Ruf!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Mixed veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s